Private Krankenversicherung - PKV



Sie suchen eine günstige private Krankenversicherung (abgekürzt PKV) oder wollen sich zu Fragen über die private Krankenversicherung informieren?


 Private-Krankenversicherung       Private-Krankenversicherung      Private-Krankenversicherung      Private-Krankenversicherung

private-krankenversicherung-pkv.info/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen
Nachfolgend finden Sie Tipps und Links zur privaten Krankenversicherung und z.B. den Themen Beitrag, Basistarif, Beitragsbemessungsgrenze oder Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung.


   

Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung oder PKV?

Die monatlichen Kosten für eine Krankenversicherung sind nicht zu unterschätzen. Die Wahl der richtigen Krankenversicherung muss daher gründlich überlegt werden. Wenn Sie Selbständiger also z.B. Gewerbetreibender oder Freiberufler sind, steht Ihnen der Weg in die Private Krankenversicherung grundsätzlich offen. Neben der PKV können Sie sich aber auch freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung krankenversichern. Die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung kann in manchen Situationen vorteilhafter sein als eine Private Krankenversicherung. Als Vorteile gelten insbesondere vom Alter der Versicherten unabhängige Beiträge und eine grundsätzliche Mitversicherung von Ehepartner und Kindern. Außerdem besteht die Möglichkeit, neben der freiwilligen Krankenversicherung eine Krankenzusatzversicherung abzuschließen. Klären Sie am besten auch vorher, ob bzw. wie ein späterer Wechsel in die gesetzliche Krankenkasse wieder möglich sein wird.


   

Wer darf als Angestellter in die private Krankenversicherung?

Ob Sie sich als Angestellter in der PKV versichern dürfen, hängt grundsätzlich von der Höhe des Einkommens ab. Die Höhe des Einkommens muss dabei die so genannte Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreiten. Näheres zur Höhe von Jahresarbeitsentgeltgrenze oder Beitragsbemessungsgrenze erhalten Sie auf .private-krankenversicherung-beitragsbemessungsgrenze.info.

Aber auch wenn Sie Angestellter einer GmbH sind, an der Sie selber beteiligt sind, kann es sein, dass Sie sozialversicherungsrechtlich als selbständig einzustufen sind, während Sie steuerlich trotzdem Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit beziehen. Die Entscheidung über diese Einstufung hängt unter anderem von der Höhe Ihrer Beteiligung an der GmbH ab. Das sogenannte Statusfeststellungsverfahren, bei dem die sozialversicherungsrechtlichen Einordnung der Erwerbstätigkeit entweder als selbständige Tätigkeit oder aber als abhängige Beschäftigung erfolgt, soll hier im Zweifel Klarheit bringen.

Zum Inhaltsverzeichnis private-krankenversicherung-pkv.info
   

Wo kann ein private Krankenversicherung Vergleich durchgeführt werden?

Im Internet gibt es mittlerweile eine große Anzahl an Internetseiten, über die ein Online Versicherungsvergleich über Private Krankenversicherungen durchgeführt werden kann. Bedenken Sie an dieser Stelle auch, dass als weitere Alternative die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung in Betracht zu ziehen ist. Auch bei den gesetzlichen Krankenkassen gibt es Unterschiede. So erheben einige Krankenkassen z.B. einen Zusatzbeitrag. Es lohnt sich also auch hier einen Vergleich über die Krankenkassen durchzuführen. Wenn Sie die günstigste PKV nicht über Private Krankenversicherung Rechner im Internet finden wollen, kann es sich anbieten, einen Versicherungsmakler zu beauftragen, eine günstige private Krankenversicherung für Sie zu ermitteln. Ein Versicherungsmakler darf grundsätzlich mehrere verschiedene Versicherungen vermitteln und hat zumeist entsprechende Vergleichsprogramme zur Verfügung.
   

Welche weiteren Aspekte zur freiwilligen Krankenversicherung oder PKV sind zu beachten?

Im Rahmen der Entscheidung für die passende Private Krankenversicherung ist weiterhin zu denken an die steuerlichen Aspekte. So sind die Krankenversicherungsbeiträge grundsätzlich als Sonderausgaben steuerlich absetzbar. Je Höher Ihr Steuersatz ist, desto größer ist grundsätzlich die steuerliche Auswirkung bezüglich der gezahlten Krankenversicherungsbeiträge. Liegt Ihr Einkommen aber z.B. unterhalb des Grundfreibetrages, so haben die Krankenversicherungsbeiträge in der Regel keine steuerlichen Auswirkungen mehr.
   

Hier noch einige Anregungen, welche bei Nutzung von einem so genannten private-Krankenversicherung-Rechner zu beachten sind:

Legen Sie vorher fest, welche Leistungen für Sie wichtig sind und auf welche nicht so großer Wert gelegt wird. So wäre daher genau zu überlegen, in welchem Maße die Absicherung für ambulante, stationäre und zahnmedizinische Behandlung erfolgen soll.

Mit eine Selbstbeteiligung lassen sich die Beiträge noch weiter reduzieren und eventuell Geld sparen.

Der Basistarif der privaten Krankenversicherungen sollte, wenn möglich, in der Regel vermieden werden, da er Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen zu relativ hohen Beiträgen anbietet.

Die Krankenversicherungsbeiträge, welche am Anfang gezahlt werden müssen, sind nicht immer die entscheidend. Eine Rolle spielt auch wie die Versicherungsunternehmen mit den Altersrückstellungen umgehen.
   

Abschließend einige Tipps, die Sie beim Abschluss einer Vertrages für eine private Krankenversicherung beachten sollten.

Bedenken Sie dass die Beiträge auch noch im Ruhestand bezahlt werden können müssen. Gegebenenfalls müssen die Krankenversicherungsbeiträge auch für weitere Familienmitglieder gezahlt werden.

Um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden, sollten Sie frühere Erkrankungen der Wahrheit entsprechend angeben.

Achten Sie darauf, dass die alte Krankenversicherung nicht gekündigt wird, bevor der neue Krankenversicherungsvertrag angenommen wurde, da sich ein Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenversicherung schwierig gestalten kann.
   

Weiter unten finden Sie einige Links, auf welchen Sie weiterführende Informationen über die Private Krankenversicherung finden.





FAQ auf private-krankenversicherung-pkv.info

1. Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung oder PKV?
2. Wer darf als Angestellter in die private Krankenversicherung?
3. Wo kann ein private Krankenversicherung Vergleich durchgeführt werden?
4. Welche weiteren Aspekte zur freiwilligen Krankenversicherung oder PKV sind zu beachten?
5. Hier noch einige Anregungen, welche bei Nutzung von einem so genannten private-Krankenversicherung-Rechner zu beachten sind:
6. Abschließend einige Tipps, die Sie beim Abschluss einer Vertrages für eine private Krankenversicherung beachten sollten.


Gesetzliche Krankenversicherung GKV-Spitzenverband

Sitemap Private-Krankenversicherung-Info Impressum, Datenschutz & Haftungsausschluss

FAQ auf private-krankenversicherung-pkv.info

1. Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung oder PKV?
2. Wer darf als Angestellter in die private Krankenversicherung?
3. Wo kann ein private Krankenversicherung Vergleich durchgeführt werden?
4. Welche weiteren Aspekte zur freiwilligen Krankenversicherung oder PKV sind zu beachten?
5. Hier noch einige Anregungen, welche bei Nutzung von einem so genannten private-Krankenversicherung-Rechner zu beachten sind:
6. Abschließend einige Tipps, die Sie beim Abschluss einer Vertrages für eine private Krankenversicherung beachten sollten.